Softwareentwicklung und Beratung

Kann ein Softwareentwickler auch Berater sein?

Ich glaube, ja.

Leider gibt es nur wenige Menschen, die beide Fähigkeiten vereinbaren können. Häufig sind sehr gute Softwareentwickler so in ihrer Welt abgetaucht, dass es ihnen schwer fällt, sich in die Situation des Gegenüber versetzen zu können.

Auf der anderen Seite gibt es hervorragende Berater, die sich aber nur ungern mit Fragen der Datenverarbeitung beschäftigen.

Da ich keine Software “Out of the box” produziere, also keine Standartlösung, die für alle passen muss, besteht ein Großteil meiner Arbeit darin, mich in die Situation meines Kunden zu versetzen. Daraus hat sich quasi zwangsweise der Anspruch entwickelt, sich mit Abläufen, Persönlichkeiten und Fragen oder Organisation zu beschäftigen.

Warum dann nicht auch beide Seiten vollwertige bedienen?